Willkommen bei SV Glück auf Rüdersdorf e.V. - Abt. Schach

SV „Glück auf” Rüdersdorf e.V. - Abt. Schach

Ausgezeichnet mit dem Grünen Band 2001 für vorbildliche Talentförderung
 
 

 
 
10. Rüdersdorfer Schnellschach- Turnier 08.06.2013

 
 

 
 
Inhalt

· Home
· Über uns
· Mitglieder
· Mannschaften
· Training
· Galerie
· Archiv
· Suche

Interaktiv
· Kalender
· Chat
· Forum
· Gästebuch
· Benutzerkonto
· Umfragen

Sonstiges
· Vereinsseite
· FAQ
· Links
· Impressum

Nur Registrierte Benutzer
· Persönliche Post
· Downloads
· Statistik
· News schreiben
· Administration
 
 

 
 
Neueste Nachrichten aus Rüdersdorf

· was so passiert(e)
· im Rahmen der Rüdersdorfer Gesundheitswoche 2017
· Meister im Blitzschach 2017
· Auch 2017/2018 weiter Zweitbundesligakost im Schach
· Schachnachwuchsteams wiederum in der Erfolgsspur
· ab ... 2017
· zum Sommercup 2017
· Geburtstagskinder im Monat August 2017
· an alle Denker
· Diplomzeit 2017

[ Mehr im Nachrichtenbereich ]
 
 


 
  Allgemeines was so passiert(e)

Ferienzeit – Sommerzeit – Urlaubszeit in Brandenburg. Auch wir gehen in die Ferien – nebst unserem geliebten Kulturhaus. Aber:

zum Schulfest 2017 der Grund- und Oberschule Rüdersdorf waren wir mit einem Schachstand vertreten

am letzten Schultag trafen wir uns zum Bowling

in Grömitz waren Ben & Niclas im Einsatz

am Heinersdorfer Schachcamp nahmen Janek und Niclas teil

in Briesen wollen 15 Königsjäger an den Start gehen

Sophie testet sich in Berlin beim Lichtenberger Sommer

im Störitzland wird für die NDVMM 2017 trainiert, evtl. auch Schachis der AK U08 für Sebnitz

in der ersten Septemberwoche stehen die Rüdersdorfer Gesundheitstage 2017 sowie das KHR-Fest an – an 5 von 7 Tagen sind der SV GAR e.V. bzw. wir Denker in Aktion

am 08.09.2017 kann erstmals in der Saison 2017/2018 der König im KHR gejagt werden

für die Teilnahme am Open in Frankfurt/Oder am dritten Septemberwochenende wird hiermit geworben

es steht eine ÜL - Aus- und Weiterbildung vom 22.09. bis zum 24.09.2017 an

am Open in Wildau wollen sich 13 Brettkünstler an den Tischen der Konkurrenz stellen

… mehr siehe Terminplan des LSBB e.V.
… und nun sind wir schon im Oktober

Chefchen am 16.08.2017

 
 
  Geschrieben von Chefchen am Donnerstag, 17.August. 2017 ()  
 

 
  Allgemeines im Rahmen der Rüdersdorfer Gesundheitswoche 2017

1. Familien-Freizeit-Cup des SV „Glück auf“ Rüdersdorf e.V.
im Rahmen der Rüdersdorfer Gesundheitstage 2017


für Muttis mit Sohn, Vatis mit Tochter, Omis & Opis mit den Enkeln, Geschwister, Tanten und Onkels, Ehepaare und andere Denker …
„Paarschachturnier“ 2017
„Geistig fit bleiben“
Alt und Jung / zugereist und hiesig

Veranstalter: SV „Glück auf“ Rüdersdorf e.V., Abteilung Schach

Austragungsort: Kulturhaus „Martin Andersen Nexö“ Rüdersdorf
15562 Rüdersdorf, Kalkberger Platz 31

Turniertermin: Samstag, 09. September 2017
Meldung: 09:00 - 10:00 Uhr; 1. Runde: 10:30 Uhr
Siegerehrung: ca. 15:30 Uhr

Spielbedingungen: - Mannschaftsturnier / 7 Runden CH-System (oder Rundensystem in Abhängigkeit von der Teilnehmerzahl)
- 20 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie nach FIDE-Regeln
- Wertung wie bei den Punktspielen des Landesschachbundes

Startgeld: 15,-Euro pro Team

am Spieltag zu entrichten !

Teilnahmeberechtigt: immer zwei Familienangehörige bilden ein Team
egal ob Vereinsspieler oder Freizeitakteur

Anmeldung: bis zum Spieltag an:

Jörg Zähler / Tel. 033638 - 2177 (p)
joerg.zaehler@freenet.de
Name, Vorname, Geb.-datum, Verein (wenn vorhanden)
am Turniertag Anmeldung nach Kapazität möglich

Preise: Medaillen und Pokale und Urkunden

Dieter Bachelle & Jörg Zähler

 
 
  Geschrieben von Chefchen am Donnerstag, 17.August. 2017 ()  
 

 
  Ergebnisse Meister im Blitzschach 2017

Wojtek Moranda gelingt Sensation

Im Rahmen der polnischen Meisterschaften im Blitzschach der Herren konnte sich das erste Brett unser I. Herrenmannschaft – der Internationale Schachgroßmeister Wojtek Moranda – vor zahlreichen namhaften anderen polnischen Großmeistern den Titel der Republik Polen erschachen.

Alle Rüdis gratulieren sehr herzlich zu diesem tollen Erfolg und freuen sich schon heute auf eine erfolgreiche Männersaison 2017/2018.

Jörg Zähler, den 01.08.2017

 
 
  Geschrieben von Chefchen am Dienstag, 01.August. 2017 ()  
 

 
  Ligabetrieb Auch 2017/2018 weiter Zweitbundesligakost im Schach

Dorfteam ärgert(e) wiederum Etablierte

eine Serie wie eine Schachpartie: Eröffnung – Mittelspiel – Endspiel

zur Eröffnung:

der goldene Herbst kommt
Nach 3 Runden handelten die „Macher der Szene“ uns Rüdersdorfer schon als Aufsteiger in die 1.Bundesliga. Nachfragen erhielten wir u.a. zu den Hotels in der Nähe unserer Akropolis. Aber hoppla, nach drei Siegen gegen:
in Berlin vs SF Berlin II / Bundesligareserve mit 6,0:2,0
in Rüdersdorf vs Rotation Berlin-Pankow mit 5,0:3,0
in Berlin vs SK Zehlendorf / ehemaliges Erstligateam mit 4,5:3,5
standen die Rüdis mit 6:0 MP sehr gut da. Der Stammachter war immer im Einsatz und hier und da schien „Caissa die Schachgöttin“ sich auf unserer Seite zu befinden. Ich warnte zu Recht – so wird es bestimmt nicht immer weitergehen. Aber die Eröffnung zumindest erfolgreich gespielt.

zum Mittelspiel:

die Winterspiele stehen an
Nun ging es im Jahr 2017 weiter mit:
in Hannover vs Lister Turm Hannover mit 4:4
in Rüdersdorf vs SK Norderstedt / ehemaliges Erstligateam mit 3,5:4,5
in Kiel vs SK Turm Kiel / wollen unbedingt ins Oberhaus mit 3,5:4,5
1:5 Punkte bzw. nach 6 Runden standen 7:5 MP auf der Habenseite – immer noch im Soll. Allerdings zeigten die Norderstedter bzw. Kieler uns unsere Grenzen auf, wobei wir gegen Norderstedt zwei theoretisch gewonnene Endspiele nicht zum Sieg verwandeln konnten bzw. in Kiel auf Grund eines Todesfalles leider nur mit sieben Kämpen antreten konnten. In Hannover erreichten wir ein super überglückliches Unentschieden. Ich als Fahrer war dann mehr über eine glückliche Heimfahrt
nach Eisglätte – Matsch – Regen – Schnee – diversen Umleitungen in Hannover im Monat Januar erleichtert. Fazit: Mittelspiel nicht gelungen

zum Endspiel:

es wird wieder Frühling
in Rüdersdorf vs Hamburger SK II / Bundesligareserve mit 3,5:4,5
in Bremen vs SV Werder Bremen II / Bundesligareserve mit 6,5:1,5
in Rüdersdorf vs Preetzer TSV mit 4,5:3,5
Nach der dritten 3,5:4,5-Niederlage wurde es nun mächtig eng. In der 2.Bundesliga kann fast jedes Team jedes schlagen. Irgendwie haben alle anderen gerade gegen uns immer ihren kompletten Achter an Bord. Nun die Hoffnung Bremen – vor einem Jahr sicherten wir in der Werderhalle den Klassenerhalt. So auch heuer – allerdings freuten wir uns zu früh auf ein Match in der Viplounge im Weserstadion. Leider vermietet für ein anderes Event. Und nun mit einem Mal vor der neunten und letzten Runde eine völlig kuriose Situation. Mit etwas Glück und günstigen Ergebnissen ist noch ein Platz auf dem Podium möglich. Und tatsächlich klappte es trotz der Freigabe der Bretter 1 und 2 für eine andere bedeutende internationale Schachveranstaltung. Mit dem Sieg gegen Preetz gelang noch der Sprung auf das Treppchen – zum dritten Mal hintereinander nun auf dem Bronzerang. Die symphatischen Nordlichter müssen nun wieder in der Oberliga ran – allerdings half unser Sieg den Neuruppinern zum Verbleib in der Oberliga. So liegt eben Freude & Trauer sehr nah beieinander.
Also zum Schluss: im Endspiel alles herausgeholt

Abschlusstabelle / 2. Bundesliga - Staffel NORD:

01. SK Norderstedt 9 13,0 MP 41,5 BP
02. Hamburger SK II 9 13,0 MP 40,0 BP
03. SV Glückauf Rüdersdorf 9 11,0 MP 40,5 BP
04. Turm Kiel 9 10,0 MP 35,5 BP
05. SK Zehlendorf 9 09,0 MP 36,0 BP
06. SV Werder Bremen II 9 09,0 MP 35,0 BP
07. SF Berlin II 9 09,0 MP 34,5 BP
08. Rotation Pankow 9 06,0 MP 31,0 BP
09. Preetzer TSV 9 05,0 MP 34,0 BP
10. HSK Lister Turm 9 05,0 MP 32,0 BP

der SK Norderstedt steigt in die 1. Bundesliga auf
Pankow-Preetz-Hannover gehen den Weg in die Oberliga

Seit der Spielzeit 2014/2015 wird nun wieder um Bundesligapunkte im Rüdersdorfer Kulturhaus geschacht, 2017/2018 geht es in die vierte Saison. Dreimal Platz 3 – Wahnsinn für die Region Märkisch-Oderland bzw. für Brandenburg. Ein Team aus einem Ort mit ca. 15.000 Einwohnern vertritt alleinstellend Brandenburg auf der zentralen Schachebene. Der Stammachter wird erfreulicherweise weiterhin zusammenbleiben und sich verstärkt um einige Youngster kümmern – die Zukunft immer im Blickwinkel.

Erwähnt sollte auch bitte für die Insider werden: Unseren Spielern am Brett 2 bzw. am Brett 6 / Marcel und Maciej / konnte auf Grund ihrer Leistungen in der Bundesliga der Titel Internationaler Großmeister bzw. Internationaler Meister verliehen werden. Darauf sind wir Rüdis natürlich besonders stolz.

Für den verehrten Leser dieser Zeilen noch der folgende Hinweis: Eine Partie dauert im Durchschnitt 6 bis 7 Stunden, dazu gehört eine Vorbereitung von ca. 10 bis 15 Stunden bzw. eine Nachbereitung des Gespielten von 2 bis 3 Stunden.

Jörg Zähler, den 15.07.2017

 
 
  Geschrieben von Chefchen am Dienstag, 01.August. 2017 ()  
 

 
  Jugend Schachnachwuchsteams wiederum in der Erfolgsspur


Ein Titel und dreimal Platz 2
Leistungsstärkster Verein in Brandenburg

In der nun abgelaufenen Saison 2016/2017 konnten die Rüdersdorfer Nachwuchsdenker einmal mehr ihre herausragende Stellung im Brandenburger Schach untermauern. In drei Altersklassen an den Start gegangen – vier Podestplätze in die Kalkmetropole geholt.

AK U16 Platz 2 mit:
Ian Buller – Georg Eichelbaum – Maro Menges – Janek Darowski

AK U12 Platz 2 mit:
Ben-Iven May – Niclas Sperling – Sophie Petersen – Marlene Wunsch – Marlene Geburzi

AK U10 / Meister mit:
Paul Leubner – Vincent Benjamin Lucas – Jonas Haube – Jarne Ruddat – Bennet Seist

AK U10 / Vizemeister mit:
Pepe Rudolph – Jesper Schöppe – Sandra Heuberger – Tobi Smith – Melanie Heuberger – Fjodor Burczyk

Die Wettkämpfe führten die Mannschaften nach Annahütte – Falkenberg/Elster – Falkensee – Lübbenau – Potsdam – unser Brandenburg erkunden war angesagt. Während sich die Teams der Altersklassen U12 und U16 einerseits zu den Norddeutschen Meisterschaften für Magdeburg bzw. Greifswald qualifizieren konnten, können die Youngster bereits für die Endrundenspiele der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft zwischen Weihnachten und Neujahr für Magdeburg planen. Sehr interessant auch zu erwähnen, dass im Bereich der Altersklasse U10 in Mannschaft II der Deutsche Schul-Schach-Meister der Grundschulen / Klasse 1-2 Grundschule Rehfelde als Team im Einsatz war bzw. diese Königsjäger noch zweimal in der gleichen Wettkampfklasse an den Start gehen können. Aber eine weitere bedeutende Tatsache sollte auch erwähnt werden: alle o.g. Kids kommen aus 11 verschiedenen Orten bzw. besuchen 11 verschiedene Bildungseinrichtungen. Gelungenes Beispiel für die Basisarbeit an den Schulen.

Auf den Start in Magdeburg in der AK U12 werden wir Rüdis u.a. aus finanziellen und logistischen Gründen verzichten. So wird nun ein kompaktes Team zur NDVMM 2017 unter der Leitung des A-Trainers Jörg Pachow nach Greifswald reisen und unser Bundesland Brandenburg gegenüber den anderen sieben norddeutschen Ländern allein vertreten.

Jörg Zähler, den 13.07.2017

 
 
  Geschrieben von Chefchen am Dienstag, 01.August. 2017 ()  
 

 
  Ergebnisse ab ... 2017

ab in die Sommerpause 2017

Ferienzeit & Sommerzeit & Urlaubszeit in Brandenburg. Auch wir gehen in die Ferien – nebst unserem geliebten Kulturhaus – und doch noch schnell unsere Tradition fortführen, so dachte ich „Einfallspinsel“. Aber da hatte ich die Rechnung ohne die Rüdersdorfer Kultur GmbH mit deren „Unleitung“ gemacht. Ich möchte hier nicht die kpl. Dinge aufzählen – aber 2018 muss es unbedingt besser klappen. So hatte ich dann dementsprechend kurzfristig nur ausgewählte Vereine/Personen angeschrieben.

Mit Sebastian aus Eisenhüttenstadt, Olaf für den SV Briesen, dem Strausberger Martin Schulz und den Rüdis waren aber immerhin vier Vereine vertreten. Hinzu gesellten sich noch die „Vereinslosen“ Hans-Günter – Hartmut – Horst sowie das Schul-Schach-Talent Paul Fritzsche.

Gegen 9.30 Uhr begannen die Uhren zu ticken und um ca. 18.00 Uhr konnte die letzte Siegerehrung vorgenommen werden. Mein Dank geht an alle Beteiligten betreffs ihres Einsatzes bzw. ihr Verständnis für die nun nicht gerade optimalen Bedingungen im KHR. Lea half beim Aufbau – andere Schachis packten beim Aufräumen mit an. Vielen herzlichen Dank allen. Natürlich auch an Sebastian & Olaf welche einige Partien mit den Rüdis analysierten.

Ergebnisse/Plätze 1 bis 4

A-Gruppe:
Sebastian Lischke – Olaf Budach – Ian Buller – Georg Eichelbaum
B-Gruppe:
Klaus Dworatzek – Martin Schulz – Holger Heuberger – Alexander Laskowski
C-Gruppe:
Hans-Günter Schleife – Dieter Bachelle – Paul Neumann – Cordelia Koppe
D-Gruppe:
Hartmut Behrendt – Horst Röder – Lea Walzner – Sandra Heuberger
E-Gruppe:
Paul Fritzsche – Melanie Heuberger

Platz war leider nur noch für 4 Denker !

Lea & Paul sollten sich wohl über ihre erste DWZ erfreuen können !


Chefchen am 23.07.2017

 
 
  Geschrieben von Chefchen am Montag, 24.Juli. 2017 ()  
 

 
  Ergebnisse zum Sommercup 2017

Sommercup 2017 im F-S-Cup 2017

der Freizeit – Senioren – Cup sprießt weiter

33 Schachis an den Tischen – Wahnsinn – neuer Rekord für den Sommercup

der „Stahlstädter“ Sebastian Lischke findet die besten Züge


Da hatte ich doch wiederum die richtige Nase. Zur Sicherheit am Donnerstag und Freitag schon fast alles komplett vorbereitet. Am Samstag schnell noch die restlichen Einkäufe erledigt und dann ganz flink das Spiellokal zu 8.45 Uhr geöffnet. Olaf und Carlo und Sebastian erwarteten mich schon. Kaffee angesetzt, die Gulaschsuppe erwärmt, Naschereien und Obst vorbereitet und natürlich auf vielfachem Wunsch von Lea die Wiener zum Köcheln gebracht. 20 Minuten nach 9.00 Uhr trafen dann die nächsten Brettkünstler ein – es wurden immer mehr. 2 Minuten vor 10.00 Uhr waren wir bei 33 Denkern angelangt. Dieter gab noch 5 Minuten Zeit für Nachmeldungen drauf. Aber trotz Hoffnung bzw. Zusage erschienen einige Nachbardörfler bzw. Kids leider doch nicht. Hier ein Hallo an Pierre Henrion nach Woltersdorf / Dieter Krüger nach Erkner / Fedja und Papa Burczyk nach Schöneiche – bitte bei Krankheit kurz informieren. Es geht auch anders: Horst Röder und Gerhard Fibich kamen extra persönlich im KHR vorbei um sich kurzfristig zu entschuldigen !!!

Um 10.15 Uhr fiel dann der Startschuss für 7 Runden mit jeweils 16 Paarungen – bedauerlicherweise immer mit einem Kaffeepunkt. Olaf und Carlo und Sebastian sorgten für „Hütte-Schach-Power“. Unser „Schweizer“ Klaus ließ sich den Schachtag trotz baldiger Abreise nicht nehmen. Ben-Iven zeigte sein Können, ebenso wie der Erkneraner Uwe Becker. Die Woltersdorfer Marcel und Dung vertraten ihre AG super toll. Paul von der Freien Schule Woltersdorf war über 1,5 Punkte Steigerung gegenüber dem Frühlingscup happy. Viele junge Rüdis brachten die Erwachsenen zum Staunen. Alle Schachis kämpften hart um jeden Punkt – aber immer sehr fair. Hier und da wurde etwas zu den Regeln erklärt bzw. Tino (er amtierte wieder souverän) gab Tipps zum Bereich Regelkunde mit Schiedsrichterentscheidung. Zwischendurch konnten Mann / Frau / Kids / Gäste sich am Tagesbüfett stärken. Mehr fällt mir jetzt nicht mehr ein … ach ja, der Stoffbeutel wird immer noch vermisst ! Dieter Bachelle informierte uns alle zu Beginn des Hauens & Stechens zum Thema „NICHTS“.

Vielen herzlichen Dank für die anerkennenden Worte zum Ende der Veranstaltung.


Turnierendstand vom 08.07.2017 nach 7 Runden im Schweizer System:

01. Sebastian Lischke 7,0 Pkt.
02. Uwe Becker 5,5 Pkt.
03. Klaus Große 5,0 Pkt./33,0
04. Horst Woratschek 5,0 Pkt./28,0
05. Martin Schulz 5,0 Pkt./26,5
06. Olaf Budach 4,5 Pkt./31,5
07. Ben-Iven May 4,5 Pkt./30,0
08. Carlo Borchardt 4,5 Pkt./29,5
09. Wilfried Dziergwa 4,5 Pkt./27,5
10. Achim Broock 4,5 Pkt./26,0
11. Erik Rausch 4,5 Pkt./25,5
12. Alexander Laskowski 4,0 Pkt./28,5/13,5
13. Florian Wiecha 4,0 Pkt./28,5/12,5
14. Klaus Dworatzek 4,0 Pkt./26,5
15. Dieter Bachelle 4,0 Pkt./26,0
16. Sophie Petersen 3,5 Pkt./26,0
17. Paul Neumann 3,5 Pkt./22,5
18. Paul Leubner 3,5 Pkt./21,5
19. Holger Heuberger 3,5 Pkt./19,5
20. Cordelia Koppe 3,0 Pkt./28,5
21. Hartmut Behrendt 3,0 Pkt./24,0
22. Joachim Wolff 3,0 Pkt./23,0
23. Laurenz Utke 3,0 Pkt./22,0
24. Jannic Soldanski 3,0 Pkt./19,5
25. Simon Soldanski 3,0 Pkt./18,0
26. Dung 2,5 Pkt./21,5
27. Marcel Gerasch 2,5 Pkt./21,0
28. Sandra Heuberger 2,5 Pkt./19,5
29. Viktoria Kostova 2,0 Pkt./23,0
30. Bennet Seist 2,0 Pkt./20,0
31. Lea Walzner 2,0 Pkt./19,0
32. Dagmar Wolff 1,5 Pkt./17,5
33. Melanie Heuberger 1,5 Pkt./15,5

(Wertung bei Punktgleichheit)


Gesamtstand in der Cupwertung nach dem Sommercup:

Frauen:

01. Judith Ruddat 24,0 Pkt.
02. Cordelia Koppe 14,0 Pkt.
03. Dagmar Wolff 06,0 Pkt.

Männer/Spitze:

01. Olaf Budach 55,0 Pkt.
02. Uwe Becker 52,0 Pkt.
03. Carlo Borchardt 51,0 Pkt.
04. Achim Broock 47,0 Pkt.
05. Klaus Dworatzek 46,0 Pkt.
06. Sebastian Lischke 33,0 Pkt.
07. Klaus Große 31,0 Pkt.
08. Horst Woratschek 30,0 Pkt.

Jungend-ab U14/Spitze:

01. Alexander Laskowski 43,0 Pkt.
02. Florian Wiecha 38,0 Pkt.
03. Ben-Iven May 27,0 Pkt.
04. Paul Neumann 22,0 Pkt.

Schüler-bis U12/Spitze:

01. Jannic Soldanski 19,0 Pkt.
02. Paul Leubner 16,0 Pkt.
02. Vincent Lucas 16,0 Pkt.
04. Jarne Ruddat 13,0 Pkt.
05. Diego Myszka 12,0 Pkt.
06. Bennet Seist 11,0 Pkt.

Mädchen:

01. Sophie Petersen 18,0 Pkt.
02. Viktoria Kostova 07,0 Pkt.
03. Sandra Heuberger 06,0 Pkt.
03. Lea Walzner 06,0 Pkt.

Mädchen-Anfängerinnen:

01. Melanie Heuberger 01,0 Pkt.
01. Merja Ruddat 01,0 Pkt.


mfG
Chefchen
2017-07-08

PS:
1) vielen herzlichen Dank an Tino
2) vielen herzlichen Dank an Dieter für die „NICHTS“-Worte
3) vielen herzlichen Dank an Carlo für die Hilfe zu Beginn
4) wir sehen uns zum Herbstcup am 04.11.2017 oder nach der Sommerpause im KHR

 
 
  Geschrieben von Chefchen am Montag, 24.Juli. 2017 ()  
 

 
  Allgemeines Geburtstagskinder im Monat August 2017

Wir gratulieren herzlich unseren Geburtstagskindern im Monat August 2017:

01.08. Marlene Geburzi
05.08. Janek Darowski
05.08. Jannik Seifert
10.08. Carolin Wolf
11.08. Anna Braun
11.08. Phil Enke
13.08. Theo Buttgereit
14.08. Mia Dietrich
15.08. Dieter Bachelle
16.08. Fritz Franz
17.08. Wojtek Moranda
19.08. Viktoria Kostova
21.08. Colin Kirchberg
24.08. Lucas Wunderlich
25.08. Dzemil Poltorzycki

Weiterhin viel Spaß in unseren Reihen und Erfolg auf den 64 Feldern !

Chefchen
23.07.2017

 
 
  Geschrieben von Chefchen am Montag, 24.Juli. 2017 ()  
 

 
  Allgemeines an alle Denker

Sommerpause 2017

Ferienzeit – Sommerzeit – Urlaubszeit in Brandenburg. Auch wir gehen in die Ferien – nebst unserem geliebten Kulturhaus. Daher ruht nun der König ab dem 04. August.

Chefchen am 20.07.2017

PS: im KHR tanzen die Figuren wieder am 08.09.2017 ab 19.00 Uhr zum Auftakt der Serie 2017/2018

 
 
  Geschrieben von Chefchen am Montag, 24.Juli. 2017 ()  
 

 
  Jugend Diplomzeit 2017

über 200-mal Diplomzeit

Mit Beendigung des Schuljahres 2016/2017 laufen nun wieder die diversen Schachkurse an unseren Partnerschulen aus. Sehr erfolgreich und mit großem Engagement waren wieder einmal mehr alle Kiddis bei der Sache. Die Übergabe der Urkunden erfolgte im Rahmen der Zeugnisausgabe bzw. in zentralen Abschlussveranstaltungen der Schule. Wiederum ein herzliches Dankeschön für die freundliche Unterstützung beim Erstellen derselben geht an Anna Voigt.

Grund- und Oberschule Rüdersdorf

Schach-Schnupper-Kurs

Adrian Löhnwitz
Kilian Rummel
Jayson Strahl

Bauerndiplom – Teil I

Alina-Mia Dallmann
Lukas Maximilian Karbe
Lukas Gottstein
Pepe Neupetsch
Noah-Wilhelm Jedamzik
Maximilian Paul Schönebeck
Jean-Niklas Steinbring

„Montessori“-Grundschule Hangelsberg

Bauerndiplom – Teil I

Clara Russelle
Leo Tadeusz Gontarek
Nikolai Klauß
Paul Fritzsche
Emil Busse
Oscar Levi Koch
Janne Emil Engelmann
Johann Pepe Schaumann
Levi Mertins
Oskar Rio Gontarek
Pablo Kruse
Simon Micheel
Levi Ocean Beyer
Till Dreher

Grundschule Rehfelde

Schach-Schnupper-Kurs

Jasmin Schäfer

Bauerndiplom – Teil I

Nele Ruth Baur
Enno Torben Felgenhauer
Theodor Vincent Riehl
Moritz Alexander Hübner

Bauerndiplom – Teil II

Jesper Schöppe
Tobias Smith
Ehrhard Suvorov
Joshua Elias Flatter
Pepe Rudolph
Anna Braun
Felix Thomas Firley

Springerdiplom

Leo Deickert

Läuferdiplom

Jonas Haube

Grundschule „Am Stienitzsee“ Hennickendorf

Schach-Schnupper-Kurs

Tony Compart

Bauerndiplom – Teil I

Konstantin Pachert
Leon Alexander Paulat
Paul Herrmann
Till König
Finley Morawe
Niklas Scherfling
Finley Zähler
Tom Jeschke
Lennox Dube
Sebastian Pietsch
Lukas Teuber

Springerdiplom

Florian Jeschke
Marie Joe May
Jakob Sackretz

Läuferdiplom

Vincent Benjamin Lucas
Bennet Seist

Grundschule Senzig

Bauerndiplom – Teil I

Maximilian Lange
Ellen Muirhead
Jonas-Andreas Semerad
Constantin Becker
Jonathan Alexander Kickut
Falk Frank Kietzmann
Rico Lebik
Emilio Dominique Netzel
Jannik Seifert

Bauerndiplom – Teil II

Oskar Bädrich
Christoph Berger
Romy Ann Bernsdorf
Franz Luzius Bosse Golze
Tim Maletzki
Willy Joe Müller
Enno Schulze

Läuferdiplom

Marlene Geburzi
Marlene-Antonia Wunsch

„Fontane“-Grundschule Niederlehme

Bauerndiplom – Teil I

Tristan Ennullat
Bill Friedrich
Theo Fuhrmann
Torben Gräber
Sten Schust
Till Habermann
Toni Kuhnke
Elias Fred Schwarzlow

Bauerndiplom – Teil II

Fritz Franz
Paul Lehmann
Luca Charchulla
Lewin Kaden
Oscar Turkowski

Springerdiplom

Alex Kluwe
John-Paul Leitert

Läuferdiplom

Jakob Zöphel

„Löcknitz“-Grundschule Erkner

Schach-Schnupper-Kurs

Ali Dhaud

Bauerndiplom – Teil I

Tim Jungwirt
Elias Kuba
Tim Kilian
Lea Michaelis
Leif Maximilian Weinert
Hirad
Elias Schitkowsky
Max Luca Gäbel
Silver Lewald
Baxter Finley Weber
Nevio Becker
Felicite Bandelier

Bauerndiplom – Teil II

Caroline Althaus
John Breining
Lynn-Antonia Goerletz
Helena Haasler
Nathalie Marquardt
Louis Paschy
Anna Raese
Leelain Jane Röhr
Ruby Schumacher
Jonas Teupel
Carl Hüttinger
Adrian Schulz
Lucas Wunderlich
Jannes Kermer
Emanuel Nick
Maximilian Behrendt
Emil Jovanov
Aaron Keichel

„Freie“-Schule Woltersdorf

Schach-Schnupper-Kurs

Clara Reimann
Tara Helm

Bauerndiplom – Teil I

Pierre Henrion
Kieran
Ottamo

Bauerndiplom – Teil II

Karsa Forro
Niklas Rindermann
Robin Schäfer

Springerdiplom

Pierre Anders
Elia Wolter

Läuferdiplom

Paul Neumann

Grundschule „Am Weinberg“ Woltersdorf

Schach-Schnupper-Kurs

Fritz Hauke
Louis Rößner

Bauerndiplom – Teil I

Lucinda Beasley
Cody Huppert
Lean Schroedel
Hannes Stolzenburg
Moritz Boschan
Phil Enke
Johannes Flößel
Justin Franke
Mads Obeth
Andrzej Wiedenbeck
Leila Dewitz
Sophie Meskes
Tim Wötzel
Colin-Finley Trogisch
Falco Wiedenbeck
Antonius Lehmann
Emil Thoms
Stian Zippel
Svearike Amelang
Ville Amelang
Luca Nicolo Noriller
Nils Hellmuth
Hanna Leuthäuser
Riana Sue Marquardt
Mia Mathy
Sergio Schmalz
Tom Luca Schmidt
Lars Hauptvogel

Bauerndiplom – Teil II

Emil Manshardt
Luca Brau
Tien Dung Nguyen Pham
Minh Trang Nguyen Pham
Ole Wolff
Marcel Gerasch
Mathis Wlock

Springerdiplom

Max Boschan
Niklas Graumann

„G. Hauptmann“-Grundschule Grünheide

Schach-Schnupper-Kurs

Merja Ruddat
Lukian Biedermann

Bauerndiplom – Teil I

Melanie Heuberger
Moritz Paul Mittag

Bauerndiplom – Teil II

Sebastian Haase
Max Onno Morgner
Friederike Peter
Arne Nickel
Farin Koßlick

Springerdiplom

Jarne Ruddat
Sandra Heuberger


Chefchen, den 20.07.2017

 
 
  Geschrieben von Chefchen am Montag, 24.Juli. 2017 ()  
 

 
 
Freizeit-Senioren-Cup 05.12.2015

 
 

 
 
DWZ-Suche



Eingabe:
Name,Vorname
Keine Leerzeichen verwenden
 
 

 
 
Die nächsten Termine

Sorry, zur Zeit haben wir keine aktuellen Termine zur Verfuegung.

Termin vorschlagen Termin vorschlagen

Ligatermine Männer
Meisterschaften Frauen
Meisterschaften Jugend
Meisterschaften Männer
Turniere
Turniere Jugend
Vereinstermine
 
 

 
 
Login

Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren!. Gestalte diese Seite mit und passe das Seitenlayout Deinen Wünschen an
 
 

 
 
Wer ist online

Zur Zeit sind 43 Gäste und 0 Mitglied(er) online.

Du bist anonymer Benutzer. Du kannst Dich hier anmelden
 
 


 
 

SV "Glück auf" Rüdersdorf e.V. - Abteilung Schach -
E-Mail: Webmaster@sv-glueck-auf-ruedersdorf.de
Diese Seiten wurden mit PHP-Nuke erstellt. PHP-Nuke ist Freeware und unterliegt den Bestimmungen der GNU/GPL license.